Gruppe 2

PunktePlatz
S. Schreier X11½½11½H5.5+H1-3?^?
A. Will 0X+½101003.55-6
K. Schröder 0-X½½1-1037-8
D. Boxberger ½½½X0010½37-8
H. H. Ahrens ½0½1X01½03.55-6
U. Lübbert 01010X+0-44
M. Voß II 00+00-X0019
U. Moosmayer½101½11XH5+H1-3?^?
S. Kuldin H11½1+1HX5.5+2H1-3?^?

Wieder Wobbe

Winterturnier im SKW - wer mitspielt, braucht unbedingt starke Nerven. Denn es hat den Anschein, daß alle Jahre wieder das absolute Chaos ausbricht. Zu Beginn werden munter Hängepartien gemacht, einige Spieler scheinen völlig abzutauchen. Und dann beginnt irgendwann ein wildes Hin- und Herverlegen von Partien, was freilich manchen Spieler nicht von weiteren kurzfristigen Absagen abhält. Da kommt es auch schon mal vor, daß Partien parallel gelegt werden, wie die Partien von Dag gegen Klose und gegen mich in der 9. Runde. Da ist man schon froh, wenn das Turnier irgendwann Ende Januar “ordnungsgemäß” beendet wird. Es ist nicht nur ärgerlich, wenn man vergeblich anreist, sondern auch sportlich wird ein Turnier durch derartige Zustände entwertet.

Neu war, daß Ibrahim Dag die Alleinherrschaft von HR und SW mit einem kleinen Fragezeichen versehen konnte. Neu war auch, daß Lothar Dzikowski mein stärkster Gegner war. Er war der einzige, gegen den ich nicht den geringsten Vorteil herausarbeiten konnte. Wie üblich nahm auch Hasovic mir einen halben Punkt ab, diesmal allerdings mit der Besonderheit, daß er auf Gewinn stand, als er remis anbot.

Meine Partie gegen Hauke verlief wie gewöhnlich: Stehe gut, stehe auf Gewinn, Trick, Remis.

Reddmann - Wobbe (A 45)
1. d4 Sf6 2. Lg5 e6 3. Sd2 h6 4. Lh4 c5 5. e3 Sc6 6. Sgf3 b6 7. c3 Lb7 8. Ld3 Le7 9. 0-0 0-0 10. Te1 d5 11. De2 Tc8 12. Tad1 Dc7 13. Lb1 e5 Mit diesem aktiven Zug gleicht Schwarz wohl aus. 14. dxe5 Sxe5 15. Sxe5 Dxe5 16. Lg3 De6 17. Dd3 g6 18. Lf4 Kg7 19. c4?! Damit beginnen die weißen Probleme, da die Öffnung der d-Linie die Wirkung der schwarzen Figuren erhöht. Besser ist 19. h3. 19... Tfd8 20. b3 Sh5 21. Df1 Lf6 22. cxd5 Lxd5 23. h3 Sxf4 24. exf4 Dc6 25.Sc4 Lc3 26.Se5 Df6?! In Nachhinein gefällt mir 26... Db7 27. Te3 Lxg2 28. De2 Txd1+ 29.Dxd1 Ld4 30. Tg3 Le4 besser. Aber auch so stellt sich mit den weiteren Zügen eine schwarze Gewinnstellung heraus. 27. Sg4 Dxf4 28.Te7 Dg5 29. Txa7 Ld4 30. Te1 Te8 31. Se3?! Lxe3 32. fxe3 Txe3 33. Txe3 Dxe3+ 34. Kh2 Tc6 35. Dd3 De5+ 36. Dg3 Db2 37. Ld3 Tf6 38. Lc4 Jetzt war ich froh, in Zeitnot die Falle 38... Lxg2?? 39. Dxg2 Tf2 40. Txf7+! entdeckt zu haben. Was ich aber nicht entdeckt habe, war der einfache Gewinn 38... Lxc4 39.bxc4 Dd4. 38... Le4? 39. Te7 Lc6 40. Lxf7!? Der besagte Trick, wie üblich im 40. Zug und wie üblich höchst wirksam. 40... Txf7?= Besser war 40... Kf8 41. Te1 Dxg2+ 42. Dxg2 Lxg2 43. Kxg2 Kxf7 und Schwarz behält den Mehrbauern. 41. Txf7+ Kxf7 42. Dc7+ Kf8 ½ - ½

5


Seite 4 INSELSCHACH 101 Seite 6