Hilfsmatts

Im Elbe-Einkaufszentrum Osdorf fand eine öffentliche Schachveranstaltung mit mehreren Sorten Turnieren über einige Tage hin statt. Klar, daß der SKW (zum 4-Mann-Schnellturnier) mal wieder keine Mannschaft zusammenkriegte. Nach dem bewährten Motto “Der Tag is eh verschissen” fuhr Sergej mit HR, mehr so als Neugier, hin. Na bitte, es gab gemischte Mannschaften, und so konnte noch etwas gezockt werden. HR spielte mal wieder einige lustige Partien und durfte sogar noch auf dem Riesendemobrett demonstrieren, wie er sein armes Opfer geplättet hatte, dann setzte er gegen IM Lamprecht trotz Minusqualle den Gegner im Endspiel mitten auf dem Brett matt, und da wir ja nicht nur Ruhmestaten berichten wollen, es ging auch andersrum:

Weiß: Zierke . . . . . Schwarz: Reddmann
1.d4 f5 2.Sf3 Sf6 3.g3 e6 4.Lg2 Sc6 5.0-0 Tb8 6.c4 Ld6 7.Sc3 a6 8.Dd3 0-0 9.e4 Sb4 10.De2 fxe4 11.Sxe4 Sxe4 12.Dxe4 b5 13.Sg5 Tf5 14.Sxh7 (Keine gute Idee, Schwarz denkt garnicht daran, den Springer zu nehmen.) 14....Lb7 15.d5 bxc4 16.Dxc4 Lxd5 17.Lxd5 Sxd5 18.Sg5 Txg5 19.Lxg5 Dxg5 20.Dxa6 Txb2 21.Dc8+ Kh7 22.Tab1 Txa2 23.Tb8 Sf6 24.h4 Dg4 25.Dh8+ Kg6 26.h5+ (Weiß wird es zu mulmig, er spuckt noch einen Bauern, um die Damen zu tauschen) 26....Dxh5 27.Dxh5+ Sxh5 28.Td1 Sf6 29.Td4 Txf2 30.Txd6 (Hoppla, Fehlkalkulation! Wenigstens beißen einige Bauern ins Gras.) 30....Tf3 31.Td2 Txg3+ 32.Tg2 Txg2+ 33.Kxg2 c5... (Der Qualm hat sich verzogen, das Endspiel ist leicht gewonnen. Aber man sehe, nach einigen heruntergeblitzten Zügen, das folgende DIA. Na, was wird HR wohl gezogen haben? Richtig, g3.)

HR

Zug Zierke

12


Seite 11 INSELSCHACH 104 Seite 13