Lüneburger Bezirksmeisterschaft

Ik bün al dor!

Nein, da darf HR nun wirklich nicht mitspielen, er wohnt genau 5 m zu weit auf der Hamburger Seite, außer natürlich mit falscher Nase, aber dann verrät ihn trotzdem sein SKW- T-Shirt. Es fand allerdings nebenbei ein freies Blitzturnier statt. Das mit dem schnellen Abzocken der Landeier wurde aber nix – wer warte da schon? Richtig, Hebbinghaus. Na, macht nix, werden es halt 6.5 Punkte statt 7…eine schöne Rechnung, aber gewinnen müßte man vorher schon. HR wurde im ganzen Turnier nicht gegen Holger gelost und bekam in der letzten Runde auch noch eins von Gaede auf den Deckel, weil er eine Variante nicht mehr zusammenbekam, mit dem er einst eine Glanzpartie gewann – am Ende warens nur 4.5/7 und der 5. Platz. Richtig, Kohle gabs für die ersten vier. Für die beste Buchholz wie immer nichts. Eine Partie:
Reddmann-Bathke, Runde 3
1.d4 Sf6 2.Lg5 c5 3.dxc5 Da5+ 4.Dd2 Dxc5 5.Sc3 Sc6 6.Sf3 d6 7.e4 Lg4 8.Le2 Lxf3 9.gxf3 (Es kann nicht schaden, das Zentrum zu stärken und die g-Linie zu öffnen, da Weiß ohnehin lang rochiert.) 9...e6 (Ohne a6 kommt man im Sizilianer nie aus, prompt versucht Weiß zu sticheln.) 10.Sb5 Td8 (Auf Tc8 sähe der Bd6 noch älter aus. Jetzt Sc7+ bringt herzlich wenig.) 11.O-O-O a6 12.Le3 De5 (Richtig war natürlich irgendein anderes Feld. Jedenfalls eines, was nicht die Dame einstellt. Dies hier stellt nur den d-Bauern ein...) 13.Lf4 Dc5 14.Sxd6+ Lxd6 15.Lxd6 Dxf2 (...und das auch nicht wirklich, aber der König im Zentrum schreit bereits um Hilfe.) 16.Thf1 Db6 17.Dc3 Da5 18.b4 (Weiß opfert gleich noch einen Bauern, um die Damen auf dem Brett zu halten.) 18...Dxa2 19.Tg1 Da4 (Auch Tg8 sah nicht gerade prickelnd aus, war aber vorzuziehen.) 20.Txg7 e5 (Jetzt war 20...Txd6 absolute Pflicht - so kann Weiß noch seine letzte Figur in den Kampf schicken. Nach 21.Txd6 geht allerdings 21...Sxb4 dummerweise nicht: 22.Dc8+ Ke7 23.Dc7+ Sd7 24.Txd7+ Kxd7 25.Txf7+) 21.Lc4 Txd6 22.Txd6 Ke7 23.Txf6 Kxf6 24.Txf7+ Kg6 (HR grübelte, wie die Dame am besten dem König auf den Pelz rückt, e3 oder e1 oder d2...Huch! Da nun bestimmt nicht! Aber es war reichlich Zeit zum Durchdenken vorhanden, also:) 25.f4 exf4 26.Df6+ 1-0

HR

Bonus: Endstand
Endstand

Rangliste Erwachsene

Da die Rangliste ohnehin keinen Einfluß auf die Aufstellung bei irgendwelchen Turnieren hat, sondern "just for fun" das Spielen von Partien, wenn gerade sonst nichts anderes los ist, beflügeln soll, wurde hiermit par ordre du mufti wie folgt neu sortiert: Endstand Winterturnier 1. Gruppe, 2. Gruppe, Nichtteilnehmer. Das hieraus resultierende DWZ- Ungleichgewicht sollte eigentlich für etwas Action sorgen…Was das Fordern von SKWlern angeht, die meist nur die Mannschaftskämpfe mitspielen, fällt mir leider auch keine Patentlösung ein. Es gilt aber jetzt testweise die folgende neue REGEL: Bei Gewinn setzt sich der Forderer vor den Geforderten, und alles dahinter sedimentiert um einen Platz nach unten. Damit können Blockaden leichter übersprungen werden.

HR

Reddmann     
KlauschKuldin    
JacobiSchröderWill   
WernerCovicBoxbergerLübbert  
Kühl TStepienAhrensStruckhofSchreier 
ErsoyKocabeyHrvatSchaldachBobzinKühl L
SauerlandBökler    

16


Seite 15 INSELSCHACH 124 Seite 17