26...Ta8 27.Ka2 Txb2+ (Das hätte den Schönheitspreis gewonnen, wenn HR schon mal im 25.Zug voraussehend f5 eingeschoben hätte. Auf exf5 und Bauer nicht wieder sofort mit f6+ rausrücken ginge die Kombi, auf Lxf5 wird Tg2 brisant, und nach besagtem f6+ sind natürlich die Bauern in der Mitte im Endspiel frei.) 28.Kxb2 Lxd4+ 29.Dxd4 (Ablehnen ist nicht: 29.Ka2 Txa3+.) 29...Dxa3+ 30.Kc2 Da2+ 31.Db2 (Kc1 gewinnt glatt. c8 ist gedeckt und Zeit für Ta6 hat Schwarz nicht, da Weiß dann mit Td2 die Verteidigung organisiert.) 31...Dc4+ 32.Kb1 Dxe4+ 33.Kc1 Dc4+ 34.Kb1 De4+ (Dc2 stellt in jeder Form die Dame ein. Schwarz hat auch keinen Nachschub. Daher:) 1/2-1/2

Krause-Reddmann, Runde 3
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+ Sc6 4.O-O Ld7 5.Te1 a6 6.Lf1 e5 7.c3 g5 (Bei Kampfschwein gegen Glücksschwein gewinnt immer das Glücksschwein. Aber niemals wird HR das Schicksal akzeptieren...) 8.d3 g4 9.Sfd2 Le6 10.Sc4 h5 11.f4 gxf3 (f5 zuzulassen sieht noch unschöner aus.) 12.Dxf3 Lh6 13.Sbd2 Sge7 14.Kh1 (14.Df6 Sg6 bringt nix) 14...Sg6 15.Se3 Sce7 16.Sf5 Sxf5 17.exf5 Sh4 18.Dxb7 Sxf5 (Nun hat der König gar keine Schmollecke mehr, aber das hat einen HR-König noch nie gestört...) 19.Sf3 Lxc1 20.Taxc1 Tb8 21.Dxa6 Txb2 22.a3 (Nach d4 knipst Schwarz a2 und gibt den Bauern auf e5 zurück.) 22...Tb6 23.Da4+ Dd7 24.Da8+ Dc8 25.Da4+ Ke7 26.d4 f6 27.Ld3 Tg8 28.Dc2 c4 (28...cxd4 29.cxd4 Dxc2 30.Txc2 sah HR zu unangenehm aus. Der Turm steht zufällig genau richtig, um dem Schwarzen Ungemach zu bereiten. Das Glücksschwein lebt von solchen Zufällen, und wollte man alle dieser Zufälle in allein dieser Partie aufzählen, könnte man ein ganzes INSELSCHACH damit füllen.) 29.Lxf5 Lxf5 30.Df2 Tb5 (Und wie immer pennt HR und spielt instinktiv. Sogar Db7 war besser, ganz zu schweigen von Ta6. Aber lieber e5 decken, bevor Weiß reinopfert...) 31.dxe5 dxe5 32.Sd4 (Tatä tatä tatä.) 32...Ld7 33.Sxb5 Lxb5 34.Tc2 Lc6 35.Dc5+ Ke8 36.Dd6 (36...Tg6 37.Txe5+. Was zwar für den Ausgang der Partie inzwischen nicht mehr relevant ist, aber den generellen Punkt unterstreicht.) 1-0

HR

Bonus: Endtabellen

Gruppe A

Rang Teilnehmer ELO NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 Punkt SoBerg
1. Krause,Benedict 2036 2149 SV Bargteheide ** 1 1 1 ½ ½ 4.0 9.75
2. Porth,Hartmut 2220 2162 SV Bargteheide 0 ** ½ 1 1 1 3.5 6.25
3. Reddmann,Hauke,Dr. 2318 2268 SK Wilhelmsburg 1936 eV 0 ½ ** ½ ½ 1 2.5 4.75
4. Müer,Sebastian 2236 2175 SK Union Oldenburg 0 0 ½ ** 1 1 2.5 3.75
5. Kuberczyk,Christoph 2042 2130 SF Buxtehude ½ 0 ½ 0 ** ½ 1.5 3.75
6. Schmidt-Brauns,Joachim 2167 2118 SC Wolfsburg ½ 0 0 0 ½ ** 1.0 2.75

Gruppe E

Rang Teilnehmer ELO NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 Punkt SoBerg
1. Evers,Annika 1782 1827 Stader SV ** 0 1 1 1 1 4.0 7.50
2. Tscherepanov,Leon 1887 1815 Hamburger SK von 1830 eV 1 ** 0 ½ 1 1 3.5 7.00
3. Kacza,Ingo   1795   0 1 ** 1 ½ + 3.5 6.75
4. Klausch,Uwe 1838 1788 SK Wilhelmsburg 1936 eV 0 ½ 0 ** ½ + 2.0 3.00
5. Böhme,Ralf 1941 1784 SK Marmstorf GW Harburg 0 0 ½ ½ ** ½ 1.5 3.00
6. Ditze,Thomas 1954 1768 MTV Tostedt 0 0 - - ½ ** 0.5 0.75

Bonus: Hier klicken für alle HR-Partien

Flora-Turnier

Der Zug ist abgefahren

Das Floraturnier liegt traditionell auf der zweiten Hauptrunde des Dähnepokals, aber irgendwie schafft HR es jedes Mal wieder, diesen Sonntag frei zu haben. Ach wäre er doch besser zu Hause geblieben! Nach 6 Runden hatte er gerade mal 2.5 Punkte und sogar gegen so illustre Gegner wie Ruidi vergeigt. Daraufhin beschloss er, sich mit Cola zu dopen, was anscheinend half. Kann auch sein, er spielte noch genauso müde wie vorher und es waren nur die Gegner, die sich dem Geschnarche anschlossen.
Dagegen holte Andre Brandt zwar 0 Punkte (das Turnier war einfach viel zu stark besetzt), dachte bei seinen Zügen aber wenigstens nach. Carina machte 2.5/6 Punkte. Die Sache einigermaßen raus riss Jörg Kempe mit 4.5/6, so daß man am Ende noch 8:10 MP ergaunerte, was zu einem 14. Platz (von 22 Mannschaften) reichte.
Der HVV war mal wieder selten gütig: Schon bei der Hinfahrt fuhr HR die S-Bahn vor der Nase weg, aber der Hammer war, daß auf dem Rückweg die S-Bahn in Pinneberg genau dann abfuhr, als die leicht verspätete Bahn aus Elmshorn gerade anhielt. Eine halbe Minute Warten hätte gereicht...Hieß natürlich 20 Minuten rumstehen, ich sachtejagleich, nehmen wir ab Elmshorn den Fernzug nach Hamburg zehn Minuten später…

HR

Bonus: Endtabelle (PDF)

13


Seite 12 INSELSCHACH 141 Seite 14