Wie kommt man nun ins Internet? Man braucht ein Modem, um den Anschluß herzustellen, und einen kommerziellen "Provider" (AOL, Compuserve, MSN etc.) , der das Eintrittstor in das Netz schaltet. Es ist ein beliebtes rassistisches Vorurteil im Internet, daß obengenannte Trottel sich bei obengenannten Providern konzentrieren. Alternativ kann man nämlich auch ein Hochschulangehöriger sein, dann sorgt die Universität für den Anschluß, und das gratis.
So oder so, man kann dann wühlen in der größten Rumpelkammer dieses Planeten, wo zu auch jedem noch so abseitigem bzw. -artigem Thema (also Schach :-) etwas zu finden ist. Wegen der großen Vielfalt ist es vielleicht am sinnvollsten, die einzelnen "Räume" (will heißen "Dienste": email, news, telnet, ftp, http, gopher, ...) gesondert abzuhandeln.

a) WWW-Seiten ("URLs", http://...)
Das "World Wide Web" (aus naheliegenden Gründen auch verspottet als W.W.Wait oder W.W.Wank, was ich besser unübersetzt lasse) wird gewöhnlich mit dem Internet verwechselt, ist aber nur der Teil davon, der Hypertext-fähig ist. (Mit den modernen Browsern läßt sich aber alles betrachten.) Surf-Anfänger sollten sich unbedingt erst einmal die für sie gedachten Seiten mit nützlichen Tips und Tricks ansehen. (http://...äh, keine Ahnung...ich war nie Anfänger, ich bin staatlich geprüftes Genie :-) Zum Beispiel hilft es sehr bei der Suche nach einem bestimmten Thema, einen Index wie http://www.yahoo.com oder eine Suchmaschine wie http://www.lycos.com zu benutzen.
Laut Lycos existieren so etwa 15000 Dokumente, die das Wort "chess" enthalten ("Schach" etc. eingeschlossen). Müssen hier jetzt also 15000 URLs stehen? Natürlich nicht. So hat z.B. Yahoo einen eigenen Index zum Thema Schach (.../Recreation/Games/Board_Games/Chess), und es gibt noch andere große Indexseiten wie z.B. http://www.cais.com/sunburst/chess oder http://www.redweb.com/chess (zusammen zwar höchstens 1000 URLs, aber auf jeder dieser URLs können neue Links stehen). Ein großer Vorteil ist, daß diese Indexe dynamisch sind: Täglich kommen neue Verweise hinzu (oder alte URLs werden gekillt, weil der Systemoperator sich über den ständigen Overload gewundert hat und einen Seitenbesitzer mit einem Nacktfoto von Vera Menchik ertappt hat). Da viele der 1000 URLs ständig im Wandel sind, können Sie also surfen bis an Ihr Lebensende.

(Fortsetzung folgt)

HR

25


Seite 24 INSELSCHACH 96 Seite 26